Und apropos „Takeshis Castle“…

… ProSieben hat offenbar sein Faible für Japan entdeckt. Wer sich schon die ganze Zeit gefragt hat, was das für ein Schrott ist, den ProSieben jetzt schon wieder produziert hat und für den es jetzt fleißig wirbt, wird unter anderem hier fündig: www.presseportal.de erklärt uns, was mit dem neuen Format Mascerade auf sich hat. Hmm, Mascerade klingt schon eindrucksvoll, so… – englisch! Naja, wer sich mit der englischen Sprache ein bisschen auskennt, hat dabei vielleicht ein schlechtes Gefühl, aber wen interessiert es schon, dass das korrekte englische Wort eigentlich masquerade heißt… solange es nur englisch ausgesprochen wird, klingt es ja sehr cool. Zum Ursprung des Titels konnte ich bisher leider nichts ergoogeln, da bin ich für jeden Tipp dankbar, der mir diese scheinbare Vergewaltigung der englischen Sprache erklärt.

Nun, was ist dieses Mascerade jetzt? Grob gesagt eine Art Cirque du Soleil fürs Fernsehen, in dem sich Menschen als Eiscrememaschinen verkleiden – unter anderem, der Fantasie ist ja keine Grenzen gesetzt, Deutschland verbiegt sich ja! Eine professionelle Jury bewertet die Performances dann und die Beste bekommt den begehrten Mascerade-Pokal.

Oh nein, was rede ich denn da – das mit der professionellen Jury ist natürlich Quatsch. Mit dabei sind Detlef D! Soost, Dauerjurymitglied bei ProSieben, Dauerpusher bei großartigen Formaten wie dem Popstar-Retortenprojekt und mein persönlicher Hassfavorit. Außerdem dürfen wir sein Popbaby Senna bewundern, die vielleicht ganz hübsch anzusehen ist, so lange sie bloß nicht den Mund aufmacht und ihr fehlendes Gehirn zu erkennen gibt. Dazu kommt ein Überraschungsjurymitglied – bei der ersten Sendung wird uns Klaas Heufer-Umlauf beehren, wer auch immer das sein soll – Google sagte mir, dass er unter anderem die Viva Retrocharts moderiert, die hohe Qualität ist somit also schon mal gesichert. Wer sonst noch so alles in der Jury sitzen wird, wird wohl eine große Überraschung sein, wobei wir uns sicher auf eine umfangreiche Auswahl aus dem ProSieben-Fundus freuen dürfen. So meine ich in der Vorschau etwa Nina Hagen gesehen zu haben (Überraaaaaschung!), die eindeutig auch schon bessere Zeiten gesehen hat und inzwischen nur noch UFO-Verschwörungstheorien und ihre relativ uninteressante Meinungen zu den Hitgiganten Vol. tausendundeins zum Besten gibt.

Also wirklich! Wo bleibt denn eure Begeisterung? Das ist doch lustig! Und so… verrückt!!

… und was das alles mit Japan zu tun hat? Ganz einfach: Ebenso wie das kotzdämliche Wipe Out wurde die Show schlicht aus dem japanischen Fernsehen kopiert. Was die Japaner können, können wir schon lange – einfach Strg+C drücken!  Nun… Glück für ProSieben, Pech für Menschen mit Hirn. Wenigstens kann ich meinen Daumen durch extensives Training mit der Fernbedienung ein wenig stärken, indem ich so schnell wie möglich umschalte.

Advertisements
Veröffentlicht in Kultur - oder so.... Schlagwörter: , , . Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: