Ursula, are you serious?

Nur ein kurzer Eintrag, ich muss in die Arbeit:

Ich habe gerade die Diskussion von Franziska Heine und Zensursula auf Zeit Online gelesen. Das liebe Urselchen ist beratungsresistent wie immer und rückt keinen Millimeter von ihrem Rechtfertigungsblödsinn ab. Und dann… durfte ich folgendes lesen:

Wer die Stoppseite zu umgehen versucht, macht sich bewusst strafbar, weil er dann aktiv nach Kinderpornografie sucht.

Wow, ist das tatsächlich so gemeint, wie ich es verstehe? Passiert tatsächlich das, was ich befürchtet habe – dass alle Internetuser, die sich einen alternativen DNS-Server eintragen, pauschal kriminalisiert werden?

5 Antworten to “Ursula, are you serious?”

  1. Muriel Says:

    Hm… Also, ich kann Frau von der Leyen auch nicht so gut leiden, aber so hab ich das nicht verstanden. Ich dachte eigentlich, dass sie meint: Wer trotz Stoppschild eine gesperrte Seite mit Kinderpornographie aufruft, macht sich strafbar.
    Aber vielleicht bin ich auch bloß naiv.

    • nothingelse89 Says:

      Natürlich kann man das auch so sehen. Aber ich bin da pessimistisch – nachdem man ja nur KiPo mit dem hübschen Schildchen versteckt, gibt es keinen anderen Grund, sich einen alternativen DNS-Server einzutragen. Also suchen diese Leute automatisch aktiv nach Kinderpornografie. Ich fürchte, so ähnlich wird das das liebe Urselchen sehen.

  2. aga80 Says:

    Ich weiss wirklich nicht , was man dazu noch sagen soll , darum poste ich einfach mal Links , solange darauf auch noch keine Strafe steht … .

    http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/
    http://www.trackbuster.com/de/index.html
    http://video.google.de/videoplay?docid=-1550832407257277331
    https://www.privacy-cd.org/

  3. Peter Says:

    Mir war noch der Leyen-Spruch mit dem „aber eine Onlinepetition ist mit einem Klick unterschrieben …“
    aufgestoßen.

    Ein Wahlkreuz ist auch mit zwei läppischen Strichen gemacht. Trotzdem repräsentiert es die Meinung des Wählers. Aber vielleicht ist das ja auch der Grund, warum Demokratie zunehmend als unerwünschte Einmischung in die Politik betrachtet wird.
    Die Politiker sind schließlich hart arbeitende, unterbezahlte Leute, und dann kommen alleweil irgendwelche Wähler daher und machen das Kreuz an der falschen Stelle …

  4. LastGunman Says:

    Komisch, wenn man im Iran, in China, usw. die Sperren so umgeht, wird man bejubelt…


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: