Juhu, Boni für alle!

Ach ja, liebe Leser, erinnert ihr euch noch an die letzte Finanzkrise? Ihr wisst schon, damals, als die Banken sich am US-Immobilienmarkt verspekuliert hatte? Ganze Länder gingen pleite und die Regierungen vergaben Milliardenkredite an die Banken. Die gesamte Wirtschaft geriet ins Wanken. Ach ja, damals… wie lange ist das noch gleich her?

Inzwischen haben sich (zumindest die amerikanischen) Finanzhäuser wieder aufgerappelt – und natürlich dazugelernt: Die Hedgefondmanager handeln immer noch mit den gleichen hochriskanten Papieren, Bonuszahlungen werden diesjährig wohl in Rekordhöhe ausgezahlt. Und wenn man eine angeschlagene Bank wie die Citigroup ist, die noch nicht einmal ihre Staatshilfen zurückgezahlt hat und bei der Bonuszahlungen irgendwie ziemlich seltsam aussehen würden… ja, was macht man denn da? Ach ja, man erhöht einfach die Gehälter ganz kräftig, um die niedrigen Boni zu kompensieren.

Aber das ist doch ganz logisch, die Wirtschaftskrise ist doch schon sooo lange her… und bald hat sich bestimmt auch der US-Immobilienmarkt erholt, ganz sicher. Spätestens dann kann die nächste Krise ja kommen. Ich geh schon mal ein paar Kohlen und lang haltbare Lebensmittel bunkern.

3 Antworten to “Juhu, Boni für alle!”

  1. Muriel Says:

    Die Banken haben gelernt. Aus den Riesenrettungsprogrammen, in denen ihnen die Milliarden nachgeworfen werden, und aus den Bad Banks, die ihnen ihre toxischen Assets wertgarantieren. Mir wär das auch eine Lehre gewesen.

  2. Thearcadier Says:

    Das ist wirklich bitter. Da ham die Banker zuerst gebettelt und Besserung gelobt, nur damit dann die Staatskohle floss und jetzt läuft alles wie vorher. Übel. Wenn sie nochmal auf die Fresse fallen, sollte man das wirklich liberal handhaben: Pech gehabt. Dann gibt man die Milliarden lieber gleich den Arbeitslosen…

    Das war jetzt ein bisschen polemisch, aber irgendwie regt mich das schon auf.

  3. nothingelse89 Says:

    Die Bad Banks sind sowieso was ganz furchtbares.

    Sei ruhig polemisch, Arcadier. Ich reg ich mich auch immer auf. Diese Leute haben immer „freie Marktwirtschaft“ und „keine Regulierung“ gepredigt. Und kaum sind sie auf die Fresse geflogen, kriechen sie bettelnd und heulend zu Vater Staat und Mutter Steuerzahler.
    Und nachdem sie Milliarden eingesackt haben, geht es ihnen wieder gut und sie machen genau so weiter wie zuvor. Jetzt wissen sie ja, dass die notfalls die Kohle in den Arsch geblasen bekommen.
    Und andere Unternehmen wie Arcandor kommen auf einmal auch betteln, obwohl das schon seit Jahren am Abgrund steht. Bei den Banken hats ja auch geklappt.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: