Ins Loch gefallen

Ja, dieser Blog ist ein wenig ins Sommerloch gefallen. Nicht, dass nichts passieren würde – aber mir fehlt im Moment einfach die Inspiration.

Als kurzes Intermezzo, damit die Durststrecke nicht zu lang wird, mal kurz was aus meinem persönlichen Umfeld:

Ich wohne in der Nähe einer kleinen Einkaufsstraße, wo ich eigentlich alles kriege, was ich zum Leben brauche: Ich habe zwei Supermärkte, einen Obsthändler, eine Videothek, Apotheken, einen Dönerladen, der zudem erstklassige Pizzen verkauft, und inzwischen fünf (!) Bäckereien. Um die Ecke ist auch noch ein wirklich gigantischer Baumarkt.

Das einzige, was fehlt, ist ein Buchladen. Wer mich kennt, weiß genau, wie sehr ich mich über einen Bücherdealer in der Nähe freuen würde.
Früher gab es einen Büchergeschäft, der jedoch schon zugemacht hat, bevor ich hierher gezogen bin. Seitdem stand der Laden mehr oder weniger leer. Er wurde nur hin und wieder als kleine Galerie benutzt, in dem unter anderem alte Werbeplakate von der Olympiade 1972 ausgestellt wurden. Ich habe insgeheim schon vermutet, dass sich dort der sechste Bäcker einnisten wird, um das Brötcheneldorado zu vervollständigen.

Bis vor zwei Monaten. Plötzlich war aus dem ehemaligen Buchladen ein “Gesundheitszentrum” geworden. Eigentlich dachte ich, dass dort vor allem irgendwelche halbgaren Rückenkurse oder ähnliches angeboten werden – doch weit gefehlt! Vor kurzem ist mein Blick auf ein Plakat im Schaufenster gefallen.

In diesem ominösen “Gesundheitszentrum” ist doch tatsächlich ein “Guru” und “anerkanntes Heulmedium”* ansässig!
Wer braucht da schon einen Buchhändler? Ich habe einen Guru!

* Edit: Hrhr, das war wohl ein Freud’scher Vertipper. Ich meinte natürlich Heilmedium. Wobei mir Heulmedium fast besser gefällt.

About these ads
Veröffentlicht in Allgemeines. 2 Comments »

2 Antworten to “Ins Loch gefallen”

  1. Muriel Says:

    Ja, ich wollte gerade fragen, im Feedreader fehlt der Edit nämlich noch. Ich bin auch für Heulmedium.
    Ich weiß gar nicht mehr, wo ich das gehört habe, aber die meisten, die sich als Medium bezeichnen, sind dann in Wirklichkeit doch eher ziemlich Durch.

  2. Von wegen Sommerloch « überschaubare Relevanz Says:

    [...] wegen Sommerloch Alle reden vom Sommerloch. Wir nicht. Die Leser von “überschaubare Relevanz” können sich über einen [...]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: