Echt Super, der Wahltag!

Es ist schon erstaunlich festzustellen, dass es an Wahltagen nur Gewinner gibt. Heute wurde in Thüringen, Sachsen und Saarland gewählt – und ausnahmslos alle Parteien sind überglücklich:

Die CDU ist (trotz fieser Verluste) überall die stärkste Partei und redet von einem klaren Regierungsauftrag.  Schwarz-Gelb ist zwar nur in Sachsen möglich, ansonsten sieht es eher nach Rot-Rot-Grün aus, aber wen interessiert das schon? Immerhin ist laut Pofalla nur mit einer starken CDU eine stabile Regierung möglich!

Die SPD fantasiert bereits von einer klaren Absage an Schwarz-Gelb und sieht dadurch auch einen klaren Regierungsauftrag. Die hatten einfach einen ganz dollen Wahlkampf! Dass sie in zwei der Landtagswahlen inzwischen von der Linken überholt wurde und in Sachsen sogar von der FDP überholt wurde, wird da natürlich lieber verschwiegen – würde doch auch die Feierstimmung trüben…

Die Linkspartei ist sowieso der größte Gewinner von allen – schon alleine deswegen, weil jetzt ja endlich soziale Gerechtigkeit in die Länder Einzug hält! Und natürlich gibt es auch hier einen klaren Regierungsauftrag.

Die FDP redet mal wieder von historischen Ergebnissen. Zumindest das Blabla ist mal wieder historisch, wenn man bedenkt, dass Schwarz-Gelb wohl nur in Sachsen möglich ist. Aber trotzdem macht die FDP die beste Politik. Findet zumindest die FDP.

Die Grünen sind einfach mal aus Prinzip glücklich. Naja, zumindest haben sie gute Chancen, in wei der Landtage einzuziehen – trotz des eher mauen Wahlergebnisses.

Und ja, auch die NPD hat natürlich gewonnen – nach einer voll unfairen antideutschen und gemeinen medialen Hetzkampagne haben sie es geschafft, trotz empfindlicher Verluste doch wieder in den sächsischen Landtag einzuziehen. Arme NPD, alle sind so gemein zu ihr! Schickt Holger Apfel ein paar hübsche Bilder von Rudolf Hess in rosa Rüschenbilderrahmen, damit er wieder glücklich ist!

Hochrechnungen und Wahlergebnisse findet ihr übrigens hier.

Advertisements
Veröffentlicht in Politisches und Volksverdummung. Schlagwörter: , , . 4 Comments »

Time to Say Goodbye…

Am Freitag werde ich mich in den Flieger setzen und nach Tunesien düsen – dort warten Sonne, Meer und viele ungelesene Bücher auf mich. Da ich bis dahin wohl nicht mehr zum Bloggen komme, verabschiede ich mich schon mal. Ihr dürft natürlich trotzdem weiterhin munter im Archiv stöbern und kommentieren. Bis zum 26. August!

Veröffentlicht in Allgemeines. Leave a Comment »

Darth Schäuble

Nachdem unsere geliebte CDU ihre Wahlplakate veröffentlicht hat, wurde am Montag von Netzpolitik der  Schäuble Remix-Wettbewerb ausgerufen – sein Plakat ist auch wirklich herzallerliebst.

Da hab ich mich nicht lumpen lassen und auch ein bisschen rumgespielt…

dunkleseite-klein

Um eventuelle Abmahnungen aufgrund des Rechtsstreits mache ich mir keine Sorgen – ich denke, das ist auf jeden Fall ein freies Werk gem. § 24 UrhG. Zur gesetzlichen Lage gibt es im Übrigen auch eine sehr gute Analyse im Law Blog.

Gemeinsam enthaltsam gegen die Schweinegrippe!

Auch ich bekomme die Auswirkungen der Schweinegrippe langsam zu spüren: Meine Visits erreichen regelrechte Höhepunkte, da sich inzwischen täglich mindestens ein Dutzend Suchbegriffe rund um die Schweinegrippe einfinden.

Aber das ist doch kein Wunder, weil die Schweinegrippe ja so unglaublich gefährlich ist. Und inzwischen gibt es auch wieder eine neue Theorie, wie man sich vor der Todesgrippe schützen kann… und zwar… *tatatamm*… durch Vermeidung von Masturbation und homosexuellem Verkehr (via)!

höschen

Die ultimative Lösung!

Die malaysische Regierung sagt nämlich, dass der Körper dadurch übersäuert und ein leichtes Ziel für die Schweinegrippe wird. Normaler (ehelicher) Verkehr ist dagegen völlig ungefährlich – ach nee, wer hätte es gedacht. Die Homosexuellen sind ja sowieso immer schuld und Selbstbefriedigung macht blind.

Aber nicht, dass ihr mich jetzt missversteht – die malaysische Regierung hat natürlich vollkommen Recht. Schließlich ist das eine Regierung, die haben doch immer Recht. Und alleine die Vorstellung, dass diese ganzen fehlgeleiteten Menschen dafür verantwortlich sind, dass wir alle sterben werden! Zuerst verderben sie unsere Gesellschaft und leisten der Unzucht Vorschub und jetzt das! Nein, das geht nun wirklich nicht. Da sollte sich unsere Regierung ganz dringend ein Beispiel an Malaysia nehmen und die Bevölkerung warnen!

Aber ich traue der Entwarnung bezüglich heterosexuellem Sex nicht so ganz. Daher sollten wir Sex grundsätzlich verbieten. Oder ächten, das ist ja noch viel wirksamer. Dann erledigt sich das Problem mit der Schweinegrippe innerhalb von ein paar Jahrzehnten ganz von selbst und wir müssen noch nicht einmal Geld für teueren Impfstoff ausgeben.

Der rechtsfreie Chaosraum

Ich habe ja fürchterliche Angst vor dem so genannten „rechtsfreien Raum“, dem Internet. Dort werden Kinder vergewaltigt und Urheberrechte verletzt. Wirklich, jedes mal, wenn ich meinen Computer hochfahre und mich in dieses Internet einwähle, bekomme ich eine Gänsehaut – was ist, wenn jetzt einer dieser gesetzlosen Cyberkriminellen auftaucht und mich mobbt? Jederzeit könnte einer dieser Verbrecher auftauchen und meine Menschenwürde verletzen. Und es hätte keinerlei Konsequenzen für ihn!
Ich habe mir ja schon überlegt, ob ich mir nicht einfach nur schnell meine E-Mails ausdrucken soll und dann ganz schnell das Modem ausschalten soll. Aber Druckerpatronen sind ziemlich teuer.

Zum Glück haben unbescholtene, hilflose Bürger wie ich ja eine Vertreterin und Verteidigerin im Bundestag. Ursula von der Leyen kümmert sich um uns. Wenn ich jetzt im Internet rumsurfe, gibt es Stopschilder, so dass ich weiß, dass das, was auf dieser Seite befindet, böse ist. Ich finde es gut, dass ich diese bösen Dinge nicht mehr sehen muss. Und auch die Bösen können diese bösen Dinge nicht mehr sehen – dadurch haben sie keine Möglichkeit mehr, böse zu sein, und werden gut. Dann gibt es bald keine Bösen mehr, sondern nur noch Gute.

Aber noch sind wir nicht so weit. Denn auch wenn man manche bösen Dinge nicht mehr sehen kann, sind andere böse Dinge immer noch sichtbar. Jetzt habe ich erfahren, dass das Internet nicht nur ein rechtsfreier Raum ist, sondern sogar ein rechtsfreier Chaosraum. Das finde ich nicht gut. Chaos macht mir Angst.

Ursula sagt, dass im Internet hemmungslos gemobbt, beleidigt und betrogen werden kann. Deshalb überlegt sie sich jetzt, wie man Demokratie, Meinungsfreiheit und Menschenwürde im Internet im richtigen Maß erhalten kann.
Das mit dem richtigen Maß finde ich gut. Weil Meinungsfreiheit ist nämlich nicht immer gut. Wenn irgendjemand die Ursula mobbt, dann muss die Ursula doch die Möglichkeit haben, das jemandem zu sagen. Und sie muss auch „Stop“ sagen dürfen. Dafür gibt es dann die Stopschilder. Dann hat der böse Mobber nicht mehr die Möglichkeit, andere zu mobben und verletzt Ursulas Menschenwürde nicht mehr.

Noch größere Angst habe ich aber vor den Terroristen, vor denen der Wolfgang Schäuble immer warnt. Der Wolfi sagt nämlich, dass die übers Internet andere Menschen zu Terroristen machen. Das finde ich ganz schlimm. Deshalb soll der Wolfi da auch ein Stop-Schild aufstellen. Dann können die Terroristen keine anderen Menschen mehr zu Terroristen machen und die Terroristen sterben aus. So einfach ist das.

Natürlich gibt es diese ganzen schlimmen Sachen auch in der echten Welt. Aber die ist ja nicht rechtsfrei, da haben wir ganz viele Gesetze. Im Internet gibt es die nicht und wenn es doch Gesetze gibt, dann befolgt die keiner. Der Udo Vetter sagt zwar, dass das nicht stimmt, aber der ist auch Anwalt und schreibt ganz viele Sachen, die ich nicht verstehe. Er hat bestimmt unrecht, sonst könnte der die Sachen ja auch so schreiben, dass ich sie verstehe.
Deshalb finde ich es voll gut, dass Ursula sich um das Internet kümmert. Dann muss ich keine bösen Sachen mehr sehen und werde auch nicht gemobbt und betrogen.

Ich finde aber auch, dass Ursula sich mal um die Größe des Internets kümmern sollte. Das ist doch viel zu groß, da findet sich keiner mehr zurecht. Und zu jedem Thema stehen ganz viele verschiedene Sachen drin. Wenn ich wissen will, welches die beste Partei ist, sagt jeder etwas anderes. Das verwirrt mich. Manche Leute schreiben sogar, dass die CDU doof ist. Ich finde nicht, dass die das dürfen. Hoffentlich macht die Ursula da bald was. Dann kann ich auch endlich das Internet ausdrucken, ohne dass ich viel zu viel Geld für Druckerpatronen ausgeben muss.

Veröffentlicht in Politisches und Volksverdummung. Schlagwörter: , . 4 Comments »

Der Höchstbietende

Die Grünen bieten eine Millionen neue Arbeitsplätze, die Linke setzte im Mai noch einen drauf und versprach zwei Millionen. Der neue Höchstbietende im eBay-Wahlkampf ist jedoch Steinmeier: Der SPD-Kanzlerkandidat offeriert mal eben 4 Millionen neue Jobs. Bis 2020 will er nämlich „mit kluger Politik“ „die Arbeitslosigkeit besiegen“. Und er will „Deutschland zum „Silicon Valley umweltschonender Industrieproduktion““ machen. Aber die genauen Pläne erfahren wir ja dann morgen in seinem „Deutschland-Plan“.

Ja nee, ist klar. Politik war gestern, Kasperletheater ist heute. Und wer die SPD im September wählt und sich dann fragt, wo denn die vier Millionen Arbeitsplätze bleiben – dem möchte ich es gerne mit Münteferings Worten sagen: Es ist unfair, Politiker an ihren Wahlversprechen zu messen.

%d Bloggern gefällt das: