Prof sponsored by Bayern – chair sponsored by student

Seid ihr auch schon in Genuss von Studiengebühren gekommen? Ach nee, das heißt ja Studienbeiträge – schließlich müssen wir auch ein bisschen was beitragen, heutzutage gibts eben nix mehr geschenkt! Und die ganzen hübschen Scheinchen, die man auch für die wirklich sauteueren Lehrbücher ausgeben könnte, werden dann in die Lehre gesteckt, damit wir alle glücklich, zufrieden und vor allem besser studieren können, ist das nicht schön?

Und was heißt nun Verbesserung des Studiums? Nun, in der LMU, Hort der Bildung und Eliteuniversität, heißt das „Anpassung der Beleuchtung in den Hörsälen an die Beamertechnik“. Denn was nutzen uns all diese hübsche studentenfinanzierte Technik, wenn der Raum nicht optimal ausgeleuchtet ist? Auch die Bestuhlung ist natürlich wichtig, denn wenn Stühle im Raum vorhanden sind, macht das das Studium für uns alle viel schöner. Ich warte ja noch auf die Möglichkeit, eine Patenschaft für einen Stuhl zu übernehmen, dann hätte ich kein Problem mit überfüllten Vorlesungen mehr.

Die böse böse Studiengebührenkommission hat das leider gar nicht eingesehen – die sind doch tatsächlich der Meinung, der Freistaat Bayern solle für so essentielle Dinge wie Licht und Stühle aufkommen. Aber es wäre ja noch schöner, wenn die Unileitung da auf die Kommission hören würde – kost‘ ja nix! Wie, die Kohle sollte eigentlich nicht zur Stopfung von Löchern bei der Finanzierung der universitären Grundausstattung verwendet werden? Uns doch wurscht, die 1,5 Millionen, die für Baumaßnahmen ausgegeben werden, verbessern die Lehre doch, was habt ihr denn?

Wieso sollte der Freistaat auch Stühle bezahlen, schließlich könnten sich die Studenten auch auf den Boden setzen…

Advertisements
Veröffentlicht in Universitäres. Schlagwörter: , . Leave a Comment »

Morgen Demo gegen Studiengebühren!!

Und nochmal für alle bayrischen Studenten, Schüler und eigentlich sowieso alle Bayern, die den eigentlich unübersehbaren Demoaufruf oben in meiner linken Sidebar noch nicht bemerkt haben: Morgen, am 13.5., finden bayernweit Demonstrationen gegen Studiengebühren statt. Bitte kommt alle und mobilisiert auch alle eure Freunde.

Ihr fragt euch, warum ihr an den Demos teilnehmen sollt?
Ganz einfach: Studiengebühren sind sozial ungerecht und verzögern das Studium unnötig, da sich dadurch viele Studenten gezwungen sehen, nebenbei zu arbeiten (oder noch mehr zu arbeiten). Viele Abiturienten entschließen sich inzwischen allein wegen der Mehrkosten zu einer Ausbildung, obwohl sie viel lieber studieren würden. Das darf einfach nicht sein.

Ihr habt den Arsch voller Geld, Papi und Mami finanzieren euer Studium und ihr fragt euch, was euch die Studiengebühren angehen? Denkt daran, dass das nicht die Regel ist. Ich habe meine Gebühren bisher auch nicht selbst zahlen müssen, aber trotzdem stört mich die grundlegende soziale Ungerechtigkeit. Es geht hier nicht nur um einen allein. Abgesehen davon haben meine Eltern auch keinen Geldscheisser im Keller und die fast 100 Euro, die mein Studium im Monat kostet, sind eine Menge Geld.
Es reicht schon, dass die Uni inzwischen zu einer Art Ausbildungszentrum für die Wirtschaft verkommen ist – ich frage mich, wie ein Bachelorstudent überhaupt die Zeit aufbringt, nebenher zu arbeiten. Wir dürfen dafür auch noch zahlen. Bildung, auch eine Universitätsbildung, ist keine Ware, es ist ein Menschenrecht. Deshalb will ich euch morgen Mittag alle auf der Straße sehen. Die Details zu eurer Stadt findet ihr, wenn ihr auf den unübersehbaren, schwarz-orangen Demoaufruf klickt :)

%d Bloggern gefällt das: